22.11.2010 (Kommentare: 0)

Workshop: Mit Dialogmethoden zum gemeinsamen Ziel

Täglich verbringen wir viel Zeit in Besprechungen. In unserer Wissensgesellschaft sind sie das wichtigste Produktionsmittel. Doch häufig sind Besprechungen anstrengend und wenig produktiv: Statt einem Miteinander kommt es zum kraftraubenden Gegeneinander. Im Dialog wird diese Falle umschifft. Es kann sichtbar werden, dass jede Stimme einen wichtigen Beitrag leistet. Das stärkt die gegenseitige Wertschätzung und führt zu besseren und nachhaltigeren Ergebnissen. 
 
Der Workshop ist den zwei Dialogmethoden World Cafe und Schöperische Besprechung gewidmet. World Cafes eignen sich zur Vorbereitung größerer Projekte und zur gemeinsamen Ideenfindung. Mit Schöpferischen Besprechungen lassen sich kleine und große, kurze und lange Teammeetings gestalten.
 
In den drei Tagen steht die praktische Übung im Vordergrund. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden befähigt, selbst World Cafes und Schöpferische Besprechungen zu moderieren.
 
Inhalte:
Grundlagen und Bedingungen des Dialogs: Raum, Zeit und Intention
World Cafe und die Varianten Pro Action Cafe und Mini Cafe:
_ Die richtigen Fragen 
_ Rahmen und Ablauf
_ Einladung und Eröffnung, Schluss und Ernte
Schöpferische Besprechungen:
_ Rollen in Besprechungen
_ Maximen einer schöpferischen Besprechung
_ Variationen für unterschiedliche Besprechungsziele
 
Details:
Zeit: Vom 21. März 2011, 9:00 Uhr bis 23. März 2011, 16:30 Uhr
Ort: Köln, ASB-Bildungswerk
Kosten: 240 Euro zzgl. 19 % MwSt. (brutto 285,60 Euro)
Leitung: Rolf Schneidereit, Institut für Stakeholder-Dialog

Die Anmeldung ist online möglich, bitte geben Sie als Kursnummer 11112 und als Kurstitel „Mit Dialogmethoden zum gemeinsamen Ziel” ein.


Zurück


Einen Kommentar schreiben

(* Pflichtfelder)